Was ist Bryce - Drachenlords Grafikeckchen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Was ist Bryce?

Der Name Bryce wurde von dem Bryce Canyon in Utah inspiriert, welcher wirklich atemberaubende Landschaftsformen zu bieten hat.
Bryce ist ein Programm, das ursprünglich als 3D Landschaftsgenerator gedacht war und zum großen Teil auch heute noch ist.

Ich sage absichtlich zum größten Teil, denn wer sich ein wenig in das Programm einfuchst wird schnell merken, dass damit noch wesentlich mehr geht als „nur“ schöne Landschaften erstellen.

Ich selbst arbeite schon seit 2006 mit Bryce und lerne noch immer dazu.
Angefangen habe ich mit Bryce Version 5.5, welche man eine Zeitlang kostenlos bekommen konnte.
Allerdings war diese Version von den Möglichkeiten kaum mit der aktuellen Version 7.1 zu vergleichen, die mit neuen Spielereien wie z.B HDRI, Fill- und Dome Lights uvm. daherkommt.


Mit etwas Geduld ist damit durchaus fotorealistisches rendern möglich, aber auch völlig abstraktes und gezielt unreales ist mit Bryce machbar. Das Bild rechts z.B.wurde bis auf die importierte Löwenstatue komplett in Bryce erstellt und gerendert.

Zugegeben, Version 7.1 hat noch immer einige Bugs an Bord, die man aber mit etwas Geschick umgehen und teilweise sogar sinnvoll für sich nutzen kann.

Seit Version 6.0 unterstützt Bryce auch den Einsatz von Multicore-Prozessoren, wodurch die Renderzeit doch deutlich beschleunigt wird.

In meinen Bildergalerien ist der größte Teil der Bilder mit Bryce gerendert worden und da es ein bunter Mix aus verschiedenen Jahren mit verschiedenen Versionen und auch mit persönlich erweitertem Wissen über die Möglichkeiten ist, seht ihr dort Bilder aller Güteklassen. Je länger ih mich damit befasse, je mahr werden die Bilder so wie ich sie mir vorstelle.

Ich habe mich schon mit sehr vielen Programmen befasst wie Poser, Cinema4D, Vue de’ Esprit usw. aber ich kam immer wieder zu Bryce zurück.
Das Programm ist im Vergleich zu den erwähnten durch die fast schon intuitive Benutzeroberfläche relativ leicht zu erlernen und bietet doch wesentlich mehr Möglichkeiten als nur reine Landschaftsgestaltung.
Zudem ist bei einem Preisvergleich Bryce noch immer um einiges günstiger, was gerade für einen Einsteiger im 3D Renderbereich vielleicht auch einen Anreiz bietet.

Ein richtiges Modelierprogramm ist Bryce natürlich nicht, aber mit etwas Geduld und genügend Vorstellungskraft kann man auch hier mit simplen, so genannten Booloperationen einiges an eigenen Objekten erstellen, die sich durchaus sehen lassen können.



Links seht ihr z.B. einen kompletten Doppeldecker der bis auf den importierten  Piloten in Bryce erstellt und gerendert wurde.


Für fortgeschrittene Grafiker ist es sicherlich nachteilig, dass Bryce nur eine Ansicht der Szene gleichzeitig bietet und es an komplexeren Modellierungswerkzeugen mangelt. Allerdings kann schnell zwischen verschiedenen Ansicht umgeschaltet werden und was man mit den einfachen Funktionen in Bryce trotzdem erstellen kann ist beachtlich.



Ich habe schon ganze Züge, Flugzeuge, Gebäude, Motoräder, Marsrover, Autos und vieles mehr mit diesen einfachen Boolfunktionen gebaut, die ihr teilweise auch in meinen Bildern sehen könnt.
Am Ende dieses Textes findet ihr eine kleine Extragalerie, in der ausschließlich Bilder mit selbstgebauten Objekten von mir enthalten sind.

Wer nicht selbst erstellen möchte, dem bietet das Programm die Möglichkeit vieles an 3D Objekten zu importieren. Hierbei werden Formate wie 3ds, dfx, Iwo, Obj und viele mehr unterstützt.einigen gleichgesinnten Brycefreunden im Forum Magic Dreams of Poser einen kostenlosen und deutschsprachigen Workshop für Bryceinteressierte an.

Vielleicht trifft man sich da ja mal…
Hier nun die kleine Extragalerie mit einigen meiner Boolarbeiten:
  • Besucherzähler

  • rBesucherzaehler
    •Bitte keine Direktverlinkung•
    Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü